MUSTERMIX IST TREND



TEPPICHTREND

Teppiche waren lange in Vergessenheit geraten. Sie fristeten ein kümmerliches Dasein unter Tisch und Stuhl. Nun sind die farbenfrohen und praktischen Bodenbeläge wieder auf dem Vormarsch. Wer sich ein besonderes und einzigartiges Stück leisten möchte, sollte sich für einen Designerteppich entscheiden.

Diese zeichnen sich durch Individualität und Einzigartigkeit aus. Hier werden alte Muster aufgemotzt, mit neuen Farben versehen und mit unterschiedlichen Materialien kombiniert. Teppiche von Designern sind Inhalt eines stimmigen Einrichtungskonzepts und bringen frischen Wind in die eigenen vier Wände und die eintönigen Teppichdesigns. Sie dienen meist schon als einzigartiger Blickfang oder als kleiner Farbtupfer, der den Raum schon wieder ganz anders wirken lässt.

Einige Designer bringen echte Unikate auf den Markt. Da werden alte Teppiche zerschnitten und im Patchwork-Stil zu neuen Stücken zusammengesetzt. Der gute alte Perser kommt mit dem trendigen Hochflorteppich zusammen und orientalische Teppiche werden im Vintage-Look neu gestaltet. Um die neuen Stücke zu kreieren, werden alte Teppiche aufgearbeitet. Sie werden zerschnitten, gereinigt und eventuell nach gefärbt. Mit Ziernähten werden die Teppichstücke neu vernäht. Doch nicht nur als einfacher Bodenbelag sind die neuen Designerteppiche zu verwenden. Mit einem Schaumkern versehen dienen sie auch als Unterlage für das häusliche Yoga oder als Sitzgelegenheit für entspannte Minuten bei einem guten Buch und einer Tasse Tee.

Bei den Zusammenschnitten wird nicht nur auf unterschiedliche Muster gesetzt, auch unterschiedliche Florhöhen ergeben einzigartige Effekte. Die wechselnde Höhe des Flors ergibt eine dreidimensionale Wirkung. Wer sich für so einen edlen Teppich entscheidet, kann sicher sein, dass es diesen nur einmalig gibt und kein zweites Mal in dieser Form hergestellt wird. Meist ist hier auch kein genaues Konzept der der Verwirklichung vorhanden sondern es wird individuell gestaltet.

Im Visier der Designer liegt auch der Trend zu ökologischen Materialien. Filz, Sisal und Kokos werden zu trendigen Bodenbelägen verarbeitet. Besonders Naturmaterialien sind wohnlich, strapazierfähig und absorbieren hervorragend den Schall. Große durchbrochene Flächen werden unregelmäßig angeordnet und bringen mit dem ungewöhnlichen Materialmix einen besonderen Teppich hervor. Manch gutes Stück mag zu schade für den Boden erscheinen. Man kann ihn sich alternativ auch an die Wand hängen.

Als Wandbehang sind derartige Stücke ebenfalls ein Blickfang für den Betrachter und verzaubern auf diese Weise die vielleicht kahl wirkende Wand. Teppiche werden nicht mehr nur mit den Füßen getreten sondern sind ein modisches Accessoire bei der Gestaltung von Wohnräumen. Ihr Stellenwert als Einrichtungsgegenstand wächst. Gerade die Unikate der Designer machen in den Wohnräumen eine gute Figur und schaffen eine behagliche Wohnatmosphäre.


Weiter